Billige Flüge Laayoune

Laayoune - Geheimtipp in der Sahara

El Aaiún - auch Laâyoune im Französischen und Ajun im Deutschen - ist eine Stadt in der Westsahara. Nach dem Abzug der Spanier 1976 investierten die Marokkaner in grossem Stil in Laayoune und liessen südlich des alten Zentrums auf einem Plateau eine neue Stadt entstehen.

Die Stadt wurde 1930 von den Spaniern gegründet, aber es gab Ansiedlungen bereits lange davor. Eine Stadt wuchs entlang den südlichen Küsten des Wadis (Saisonfluss) Seguiat al-Hamra. Die Wichtigkeit von Laayoune kam hauptsächlich, weil die Stadt das Verwaltungszentrum der Phosphatindustrie war. 1975 annektierte Marokko Laayoune, und ein zweites Stadtzentrum wuchs auf den Hügeln über dem alten Laayoune. Die Stadt hat heute mehr als 200.000 Einwohner und ist die Stadt in Marokko, das am meisten von Regierungssubventionen lebt.

Touristisch hat Laâyoune allerdings noch nicht viel zu bieten. Die spanisch geprägte Unterstadt wirkt vergleichsweise ärmlich. Trotzdem ist Laayoune das Handels- und Verwaltungszentrum der Westsahara. Mit dem grosszügigen Ausbau verfolgte der König das Ziel, die gesamte Region stärker an Marokko anzubinden.

Die Stadt kann nicht mit Sehenswürdigkeiten, dafür aber mit einigen herrlichen Sandstränden in der Umgebung punkten. Das 25 km westlich der Stadt gelegene Laayoune Plage soll in den nächsten Jahren zum Badeort ausgebaut werden.

Laayoune ist aus Sicht der internationalen Gemeinschaft übrigens keine marokkanische Stadt, weil die Westsahara durch Marokko 1975 besetzt wurde, ohne auf die lokalen Befindlichkeiten Rücksicht zu nehmen.

Beliebte Flugverbindungen nach Laayoune

Flüge von Nürnberg nach Laayoune

Beliebte Flugverbindungen ab Laayoune